Zum Hauptinhalt springen Zur Suche springen
Detailseite
30. Sep. 2015 Kategorie: Aktuelles

Wirtschaftsforum meets Unternehmer Airport Weeze

Rückblick auf den Mitgliederabend des Wirtschaftsforums Niederrhein e.V. am 22. September 2015


Einmal im Jahr treffen sich die Mitglieder des Wirtschaftsforums Niederrhein an einem besonderen Ort im Wirkungskreis. In diesem Jahr fand das „Get together“ am 22. September am Airport Weeze statt.

„Wirtschaftsforum meets Unternehmer Airport Weeze,“ unter diesem Motto begrüßte Michael Reinders, der 1. Vorsitzende des Wirtschaftsforums die beinahe 100 Mitglieder und Gäste, darunter neben Landrat Wolfgang Spreen auch die amtierenden Bürgermeister Ulrich Francken (Weeze), Theo Brauer (Kleve) und Johannes Diks (Emmerich am Rhein) sowie den Honorarkonsul der Niederlande im Kreis Kleve, Freddy Heinzel.

Reinders erinnerte daran, dass man vor 13 Jahren noch mit dem Auto über die Start- und Landebahn fahren konnte. Seit diesen „Kindertagen“ des Flughafens hat sich einiges getan, und inzwischen blickt der Airport Weeze zurecht stolz auf über 20 Mio. Passagiere zurück.

Ludger van Bebber, Geschäftsführer der Flughafens Niederrhein GmbH und Gastgeber dieses Abends, ergänzte dies noch um einige interessante Daten und Fakten. So erhält der Airport beispielsweise Bestnoten von seinen niederländischen und deutschen Kunden: 91% aller Gäste empfehlen Weeze weiter. Und auch der Bund der Steuerzahler ist zufrieden: der mehrheitlich private Airport schreibt seit Jahren schwarze Zahlen und kommt ohne öffentliche Zuschüsse aus. Seit Sommer 2015 fliegt Ryanair, der Hauptkunde des Flughafens, ein Linienflugprogramm zu 41 Zielen.

Aber auch abseits des Flugverkehrs, der natürlich den Kern der gesamten Infrastruktur darstellt, hat die Airport City Weeze einiges zu bieten. Auf dem großzügigen Areal des über 250 ha großen Businessparks finden regelmäßig Großveranstaltungen wie das Sport- und Entertainment-Format „Mud Masters“ oder „QBase", ein europaweit bekanntes Musik-Event, welches in diesem Jahr über 30.000 Techno-Jünger nach Weeze zog, sowie das im Jahr 2015 erstmals mit überragendem Erfolg durchgeführte Festival „Parookaville“ statt. Zudem haben sich hier eine Vielzahl innovativer Unternehmen angesiedelt, zu denen auch der Reiseveranstalter Erlebe-Fernreisen GmbH und die Agentur Next Events GmbH, die sich beim Mitgliederabend vorstellten, gehören.

Individuelle Fernreisen mit perfekter Beratung

Erlebe Fernreisen hat sich am Airport Weeze vom kleinen Touristikanbieter zu einem erfolgreichen Veranstalter von weltweiten Individualreisen entwickelt. Schon 2005 hat das deutsch-niederländische Gründerteam Johannes van Stephaudt und Mark Lindner auf den Reisevertrieb über das Netz gesetzt. Diese Geschäftsidee haben sie innovativ und konsequent weiterentwickelt. Heute arbeiten 90 Mitarbeiter daran, die individuellen Reisewünsche ihrer online-Kunden zu erfüllen. Hoch spezialisierte Länderteams kennen die weltweiten Zielgebiete im Erlebe-Sortiment aus eigener Erfahrung. Die vielgereisten Touristikprofis pflegen persönliche Kontakte zu den Gastgebern und Leistungsträgern in den Zielgebieten. So können sie ihre Kunden perfekt beraten und kombinieren dann maßgeschneiderte Individualreisen aus ausgewählten Bausteinen. Erlebe Fernreisen residiert heute in der ehemaligen britischen „Middle School“, die für das schnell wachsende Unternehmen Zug um Zug zu einem modernen und großzügigen Bürocenter umgebaut wurde.

Vom Kick-off bis zum Aftermovie – Parookaville, Home of the Brave

25.000 begeisterte Besucher und ein anerkennendes „High five“ von den weltweiten DJ-Größen für die Weezer Jungs von Next Events. Nach zwei Jahren Vorbereitung, Planung und Detailarbeit hat das neue Festivalfomat „Parookaville“ eine glänzende Premiere gefeiert.

Cool und abgerockt, so hatten Bernd Dicks, Norbert Bergers und Georg van Wickeren das Showkonzept auf dem Eventgelände des Flughafens geplant. Aus der Idee wurde „Parookaville“, eine imaginäre Stadt mit „Kirche“, 700m² Schwimmbad und einem riesigen Supermarkt. Innovativ war auch die Kommunikation: schon Monate vor dem Event wurde die internationale Festival- und EDM (Electronic Dance Music) Community konsequent online angesprochen, die Social-Media-Kanäle mit News befeuert und Facebook-Likes generiert. Radio 1LIVE wurde ebenfalls an Bord geholt. Und alle kamen: Bei bestem Juliwetter starteten internationale DJ-Stars wie Robin Schulz, Armin van Buren und Steve Aoki ein Feuerwerk der guten Laune – und katapultierte Parookaville vom Start weg in die Champions League der EDM-Festivals.

Das Headquarter der Parookaville-Chefs von Next Events hat seinen Sitz am Flughafen-Ring. Die erfolgreiche Agentur, die sich regional bereits einen guten Namen mit Beachparties und dem Zeltkarneval in Weeze und Goch gemacht hat, ist nur einen Katzensprung entfernt von der Festival-Location und zugleich direkter Nachbar der Flughafenverwaltung. Kurze Wege also auch für die Organisatoren, die bereits 2016 im Blick haben. Schon wenige Tage nach Ende der Premierenveranstaltung haben sich bereits 60.000 via Facebook für Parookaville 2016 gelistet.

Ein besonderes Highlight der Vorstellung des Parookaville-Festivals war die erstmalige öffentliche Ausstrahlung des „Parookaville 2015 Aftermovie“, der seit dem 25. September nun auch online unter http://www.parookaville.com/ zu sehen ist.

Das spannende Programm wurde abgerundet durch das anschließende „Get together“ mit entspannten Gesprächen bei Fingerfood und Getränken in der Airport Gastronomie, gesponsert vom Airport Weeze sowie der Agello Service GmbH.

Hier geht's zur Bildergalerie des Mitgliederabends 2015