Zum Hauptinhalt springen Zur Suche springen
Detailseite
18. Mai. 2022 Kategorie: Aktuelles

Heimat leben – Gemeinschaft fördern – Zukunft gestalten: der Unternehmerpreis Niederrhein 2021/2022

Das Wirtschaftsforum Niederrhein zeichnete zum 16. Mal drei Unternehmer der Region aus


Alle Fotos: Marjolein van der Mey, www.maro-fotodesign.de

Bereits zum 16. Mal hat das Wirtschaftsforum Niederrhein unter dem Motto „Heimat leben – Gemeinschaft fördern – Zukunft gestalten“ in der Stadthalle Kleve den „Unternehmerpreis Niederrhein“ an drei Unternehmer:innen der Region verliehen.

And the winners are …

Die diesjährigen Preisträger Andreas Schulz (Turmgarage) aus Kleve, Hermann, Heiner und Joel Ophardt (Ophardt Hygiene) aus Issum sowie Ingrid und Ludwig Beckers (ABS Safety) aus Kevelaer erfüllen das diesjährige Motto auf eindrucksvolle Weise.

Andreas Schulz, Turmgarage: Pole Position mit Porsche-Klassikern

Zwischen Nostalgie auf Rädern und innovativem Fintech-Business: Hinter den Mauern der Turmgarage in Kleve verbirgt sich ein vielschichtiges Unternehmen. Die Facetten reichen von einem Bestand an rund 150 Porsche-Klassikern für den Verkauf über ein bundesweit einzigartiges Reparatur- und Wartungs-Know-how bis hin zum virtuellen Verkauf einzelner Fahrzeugteile als Wertanlage. Gründer und Geschäftsführer Andreas Schulz hat sich in den vergangenen 30 Jahren die Pole Position in einem außergewöhnlichen Geschäftsfeld gesichert. Die Jury des Unternehmerpreises ist von dem Konzept überzeugt. „Die konsequente Fokussierung auf eine besondere Nische, der Aufbau eines Teams hochspezialisierter Mitarbeiter und die kontinuierliche Anpassung an neue Umstände, gepaart mit der erforderlichen unternehmerischen Verrücktheit: Deshalb erhält der Unternehmer Andreas Schulz den Unternehmerpreis Niederrhein 2021/2022.“

>> Link zum "Gewinnerfilm" Turmgarage

Hermann, Heiner und Joel Ophardt, Ophardt Hygiene-Technik: Kopfüber zum Erfolg

Vom einsamen Tüftler zum internationalen Marktführer: Hermann Ophardt hat vor 55 Jahren die Hygiene-Welt auf den Kopf gestellt – sowohl sprichwörtlich als auch buchstäblich, indem er den damals üblichen Dosierspender einfach umgedreht hat. Seitdem hat sich das Unternehmen mit Sitz in Issum zu einem global agierenden Erfolgsunternehmen entwickelt. Sechs Standorte, 400 Patente, 1000 Mitarbeitende, Tausende Produkte – Zahlen, die für sich sprechen. „Trotz des Erfolgs ist die Firma Ophardt immer noch ein bodenständiges und ausgezeichnet geführtes Unternehmen“, bescheinigt Jury-Mitglied Peter Janßen. Die Juroren waren sich einig: „Das Unternehmen hat konsequent seine Position in der besonderen Nische der Handdesinfektion ausgebaut und sich vom Ein-Mann-Start-up zum Marktführer entwickelt.“ Deshalb erhalten Hermann, Heiner und Joel Ophardt den Unternehmerpreis Niederrhein 2021/2022.

>> Link zum "Gewinnerfilm" Ophardt

Ingrid und Ludwig Beckers, ABS Safety: Mit Sicherheit ganz oben

Gut gesichert hoch hinaus: Das Unternehmen ABS Safety in Kevelaer hat die Branche der Absturzsicherungen revolutioniert – mit Innovationen auf dem Dach und in der digitalen Welt. Die Jury war sich schnell einig: „Ingrid und Ludwig Beckers, Gründer und Geschäftsführer von ABS Safety, erhalten den Unternehmerpreis Niederrhein 2021/2022, weil sich die Firma in nur 19 Jahren vom Duo in der Garage zum Marktführer in seiner Branche entwickelt hat und dabei alle positiven Facetten eines Familienunternehmens zeigt.“ Mit Sicherheit eine Erfolgsgeschichte.

>> Link zum "Gewinnerfilm" ABS Safety 

Lokale Musicalstars, meisterliche Mundakrobatik und High Speed-Action auf Rollerskates

Für die Verleihung, die in diesem Jahr erstmals unter der Schirmherrschaft von Landrätin Silke Gorißen stand, wurde einmal mehr ein vielfältiges Programm zusammengestellt. Ein bestens aufgelegter Ludger Kazmierczak führte nicht nur ebenso charmant wie humorvoll durch den Abend, sondern demonstrierte auch einmal mehr seine gesanglichen Fähigkeiten: „Wir seh’n, es geht!“, freute er sich musikalisch, nach zweieinhalb Jahren erneut den Unternehmerpreis Niederrhein vor Publikum „mit Mund“, also ohne Maske, moderieren zu können.

Für den feierlichen Auftakt des Saalprogramms sorgten Daniel Verhülsdonk und Sara Salinga mit zwei bewegenden Songs aus dem selbst komponierten Oster- bzw. Weihnachtsmusical der Gaesdonck. Für viele Künstler, die beim Unternehmerpreis Niederrhein das Publikum mitreißen, hat die Karriere mit der Casting-Show „Das Supertalent“ begonnen. So auch für Robeat, einen der talentiertesten Beatboxer weltweit und amtierender Europameister. Dass sein Talent wirklich „super“ ist, hat er beim Auftritt auf der Bühne der Klever Stadthalle eindrucksvoll bewiesen – und gleich die rund 400 Besucherinnen und Besucher erfolgreich dazu bewegt, ihren „HipHop-Arm“ zu entdecken. Schließlich begeisterte das italienische Duo Dany – Daniel und seine Partnerin Marina – die Zuschauer mit High-Speed-Action auf Rollerskates – waghalsige Akrobatik im Kreis. Nicht zur Nachahmung empfohlen …

Zwischen Hörsaal und TV-Studio

Wie geht es weiter mit der Konjunktur? Was bedeuten die Lage in der Ukraine und die Russland-Sanktionen für die deutsche Volkswirtschaft? Und wie lange müssen wir mit höheren Inflationsraten leben? Diese und andere aktuelle und spannende Fragen hat Wirtschaftsexperte Prof. Dr. Alexander Hennig als Gastredner bei der Verleihung des Unternehmerpreises Niederrhein beleuchtet – und das ebenso fachkundig wie unterhaltsam.

Im Anschluss an das Saalprogramm ließen die Preisträger, Sponsoren, Mitglieder und Gäste die Veranstaltung beim allseits beliebten „Get together“ im Foyer der Stadthalle ausklingen – mit Getränken, kulinarischen Köstlichkeiten und ausreichend Gelegenheit zum Netzwerken.