Zum Hauptinhalt springen Zur Suche springen
Detailseite
14. Nov. 2017 Kategorie: Aktuelles

Game Changer - der Unternehmerpreis Niederrhein 2017

Ein Rückblick


And the winner is…

Am 9. November 2017 wurde in der Stadthalle Kleve zum 13. Mal der "Unternehmerpreis Niederrhein" verliehen - in diesem Jahr unter dem Motto "Game Changer".

Die diesjährigen Preisträger Helmut Poen (Pietsch Rohstoffe GmbH) aus Kleve, Stephan Hermsen (Eventura – Die Veranstaltungsprofis) aus Geldern sowie Norbert Bergers, Bernd Dicks und Georg van Wickeren (Parookaville GmbH) aus Weeze sind typische Game Changer.

Doch was genau sind eigentlich Game Changer? Diese Unternehmen stellen die Gesetzmäßigkeiten ihrer Branche bzw. die bestehenden Regeln des Marktes, in dem sie tätig sind, komplett auf den Kopf – durch einen völlig anderen Geschäftsansatz. Die Jury des Unternehmerpreises hat diese Game Changer auch am Niederrhein entdeckt.

Helmut Poen, Pietsch Rohstoffe GmbH: Vom Entsorger zum Veredler

Wie kann aus Abfall ein neuer Wertstoff entstehen? Helmut Poen macht es vor: Der Gründer und Geschäftsführer des Entsorgungsunternehmens in Kleve verwandelt beispielsweise abgelaufene Hygienebinden in einen Ersatzbrennstoff für die Zementherstellung. Pietsch Rohstoffe hat sich vom Recycler zum Up-Cycler entwickelt und ist dadurch vom Entsorger zum Veredler geworden. Laut Professor Dr. Leo Verhoef, Vorsitzender der Unternehmerpreis-Jury, ist er damit ein echter Game Changer in seiner Branche.

Stephan Hermsen, Eventura – Die Veranstaltungsprofis: Das Rundum-Sorglos-Paket

Eine Besteckreinigung, die mit Granulat arbeitet. Eine Drohne, die Veranstaltungen aus der Vogelperspektive filmt. Und eine weiterentwickelte Software, die mehr als eine Million Teile verwaltet. Das Unternehmen Eventura aus Geldern zeichnet sich durch besondere Innovationen in der Eventbranche aus. Es organisiert Veranstaltungen von der Familienfeier bis zum Konzernjubiläum – und verknüpft dabei Können mit Kreativität und Erfahrung mit Equipment. Vor allem das innovative Potenzial des Unternehmens hat die Jury überzeugt.

Norbert Bergers, Bernd Dicks und Georg van Wickeren, Parookaville GmbH: Die Bürgermeister einer Traumstadt

Ein Lebensgefühl nimmt Gestalt an, manifestiert sich als geheimnisvolle Stadt und entschwindet wieder wie eine Fata Morgana – willkommen in Parookaville. Einer Fantasiewelt, in der 80.000 „Bewohner“ drei Tage lang einzigartige Festivalmomente erleben. Eine Stadt, die im Hoheitsgebiet des Wirtschaftsforums Niederrhein liegt – und dort ebenfalls für Begeisterung sorgt. Mit großem Unternehmergeist und einer gehörigen Portion Risikobereitschaft haben die drei Unternehmer ein absolutes Erfolgskonzept entwickelt, das sie in kürzester Zeit an die Spitze der internationalen Festivalszene katapultiert und das ihnen den Unternehmerpreis Niederrhein 2017 eingebracht hat.

Fernöstlicher Zauber, atemberaubende Action und schweißtreibendes Springen

Um den diesjährigen Preisträgern einen würdigen Rahmen zu bereiten, wurde für die Verleihung, die erneut unter der Schirmherrschaft des Landrats Wolfgang Spreen stand, wieder ein besonderes Programm zusammengestellt.

Ludger Kazmierczak, Journalist, Hörfunk- und Fernsehkorrespondent, moderierte die Preisverleihung erneut mit Scharfsinn und viel Humor und ließ dabei unter anderem die bisherigen Gewinner musikalisch Revue passieren.

Chenying Lu und Junling Zhang bezauberten als „Duo Ying & Ling“ das Publikum mit Partnerakrobatik auf höchstem Niveau, während Ralf und Jacqueline – besser bekannt als „Die Farellos“ – eine actionreiche Show auf dem Einrad boten und damit die Gäste des Unternehmerpreises zum Staunen brachte. Eröffnet wurde das Programm in diesem Jahr von den „Jumping Queens“, einer Frauentruppe aus Kevelaer, die beim aktuellen „Supertalent“ schon die Jury um Dieter Bohlen auf ihren Trampolinen ins Schwitzen brachte.

Einblicke ins katholische Machtzentrum

Als Gastredner ermöglichte Andreas Englisch, Journalist und Vatikan-Korrespondent, den Preisträgern und Gästen mitreißend und kompetent einen Blick hinter die Kulissen des Vatikans.

Im Anschluss an das Saalprogramm fand im Foyer der Stadthalle ein „Get together“ mit Getränken, Häppchen und guten Gesprächen statt.

>> zur Bildergalerie des Unternehmerpreises Niederrhein 2017 <<

>> Download Klevision 2017 <<